Stand: 10/19/2020
Bis auf ganz wenige Ausnahmen ist die Traubenlese 2020 im nördlichen Rheinland-Pfalz beendet. Gesunde Trauben, ordentliche Mostgewichte und zufriedenstellende Mengen beschließen ein sehr trockenes und warmes Jahr ohne flächendeckende Extremunwetter. Ein Idealjahrgang. Auf dem Fassweinmarkt muss immer noch von einer Preisfindungsphase gesprochen werden. Die wenigen bekannten Preise sind noch nicht „sattelfest“.



Alle Angaben in €/hl ab Erzeuger (ohne Mwst.)

Qualitätsstufe, Sorte
Wein
2019
August
2019
September
2020
Oktober
2020
QW, Riesling 
110
110
k.N.
Spätlese, Riesling 
k.N.
k.N.
k.N.
Auslese, Riesling
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Andere Weißweine
80
80
k.N.
Spätlese, Andere Weißweine
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Scheurebe, Kerner
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Weißburgunder
80
80
k.N
QW, Grauburgunder
95
95
k.N.
QW, Sonstiger Rotwein
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Dornfelder
75
75
k.N.
QW, Dornfelder WH/Rosé
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Regent
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Spätburgunder RW
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Spätburgunder WH
k.N.
k.N.
k.N.
QW, Portugieser WH
k.N.
k.N.
k.N.


Im Auftrag:
Thomas Ibald





Meike.Schygulla@dlr.rlp.de     www.weinmarketing.rlp.de drucken nach oben